Wandern im Triglav-Nationalpark

Wann, wo und wie man im Triglav-Nationalpark wandern kann

Schnelle Links

Der Park

Der Triglav-Nationalpark ist ein Park mit endlose Trekking-Möglichkeiten. Von leichten Wanderungen durch atemberaubende Gletschertäler mit malerische Alpendörfer und kristallklare Flüssezu anspruchsvolleren Wanderungen durch authentische Almen, weitergehen Panoramakämme herabblickend auf unberührte Bergseen - Hier kann jeder einen Weg für sich finden. Im Folgenden finden Sie Ihre Route, den Zeitpunkt und die Vorbereitung.

Jahreszeiten zum Wandern

Wenn Sie eine Wanderung durch den Triglav-Nationalpark unternehmen möchten, müssen Sie die richtige Jahreszeit für Ihre gewünschte Tour wählen.

Triglav-Hütte Kredarica am Wintermorgen
Triglav-Hütte Kredarica am Wintermorgen

Touren im Flachland und einfache Wanderungen sind das ganze Jahr über möglich, und die meisten erfordern keinen professionellen Führer. Die beste Zeit für solche Wanderungen ist der späte Frühling, wenn das Wetter nicht zu heiß ist, die Natur in voller Blüte steht und man den schönen Kontrast zwischen den grünen Tälern und den weißen Gipfeln, die sich darüber erheben, sehen kann.

Die Frühherbst lockt mit schönen Farben, angenehmen Temperaturen und stabilem Wetter. Wenn der erste Schnee fällt und der Herbst beginnt, sich in Winterwerden die Bedingungen in den Bergen sehr viel anspruchsvoller. Es ist die Zeit, in der nur noch die Erfahrensten allein in die Berge gehen. Das verschneite Gelände erfordert mehr Erfahrung, spezielle Ausrüstung und die richtigen Techniken, um es sicher und angenehm zu erleben.

Im Sommer, der beliebtesten Jahreszeit für Wanderungen, sind die Temperaturen höher. Daher verlaufen die meisten Wanderungen im Flachland durch Wälder, Schluchten oder entlang von Gewässern, wie den Martuljek-Wasserfällen, der Mostnica-Schlucht oder dem Fluss Soča. Das bedeutet, dass die meisten Wanderungen leicht mit erfrischenden Wasseraktivitäten wie Rafting, Canyoning und Kajakfahren kombiniert werden können. Juni, Juli und August sind die besten Monate für Wanderungen in höherem Gebirgsgeländeda der Schnee größtenteils geschmolzen ist. Ein früher Start ist ein Muss, da die Temperaturen am Vormittag erträglicher sind und unvorhersehbare Nachmittagsstürme vermieden werden.

Abstieg von Prehodavci nach Trenta
Das Trentatal im Herbst

Vorbereitungen für eine Wanderung im Triglav-Nationalpark

Was man einpackt, hängt vor allem von der gewählten Tour ab. Die richtige Balance zwischen zu viel und zu wenig zu finden, ist eine Kunst für sich. Wenn Sie zu wenig einpacken, können Sie sich den Ärger einhandeln, dass Sie in den Bergen etwas Wichtiges nicht dabei haben. Wenn Sie zu viel einpacken, werden Sie die Auswirkungen auf Ihre Schultern und Ihre allgemeine Müdigkeit spüren, was die Wanderung weniger angenehm und auch weniger sicher machen kann, besonders gegen Ende. Ein erfahrener Führer ist immer der beste Ansprechpartner, wenn es darum geht, welche Ausrüstung man mitnehmen sollte.

Generell sollten Sie auch in den warmen Sommermonaten einige zusätzliche warme Kleidungsschichten mitnehmen. Ein weiteres Muss sind eine winddichte Jacke und Wanderschuhe/-stiefel mit gutem Halt.

Im Triglav-Nationalpark gibt es viele Gebiete, in denen der Telefonempfang fragwürdig ist, so dass das GPS möglicherweise nicht funktioniert. Karten für die Navigation sollten daher im Voraus gespeichert und der Akku des Telefons für den Fall eines Missgeschicks geschont werden. Die Notrufnummer in Slowenien lautet 112.

Auf steileren, ausgesetzten und insgesamt anspruchsvolleren felsigen Pfaden ist ein Helm wird empfohlenDamit das bröckelige Kalkgestein nicht abbricht und Sie sich am Kopf verletzen. Diese Art von Trümmern kann leicht von einem Wanderer vor Ihnen oder einer vorbeiziehenden Bergziege ausgelöst werden.

Vergessen Sie nicht genügend Wasservorräte mitbringenbesonders auf Strecken ohne Baumbewuchs. Die Wasserquellen in den Bergen sind trinkbar, aber wegen des Karstgeländes knapp. Kalorienreiche Nahrung sollte ebenfalls eingepackt werden, damit man bei Bedarf Energie nachfüllen kann, wenn keine Hütten in der Nähe sind.

Im späten Frühjahr und im Winter sind Steigeisen, Eispickel und vielleicht sogar eine Lawinenschutzausrüstung erforderlich. Schneeflecken können manchmal bis weit in den Sommer hinein bestehen bleiben. Ausrutschen ist die häufigste Unfallart in den Bergen. Meist geschieht dies aufgrund von unzureichender Ausrüstung, Erschöpfung und/oder Unkenntnis des Geländes.

Wir raten daher dringend, anspruchsvolle oder längere Wanderungen mit einem professionellen örtlichen Führer zu unternehmen.

Die meisten Gewässer im Park sind trinkbar
Die meisten Gewässer im Park sind trinkbar

Im Park gibt es mehr als 800 Kilometer Wanderwege, die nur darauf warten, erkundet zu werden und ihre natürlichen Schätze zu offenbaren. Hier sind einige der Highlights.

Der Soča-Pfad

Die 25 Kilometer lange Strecke führt Sie entlang des smaragdgrünen Flusses Soča - Er führt von der Quelle aus durch die ruhigen Abschnitte des Trenta-Tals, über die Stege, die über den Fluss führen, und endet in der malerischen Stadt Bovec. Er ist auch Teil des viel längeren Alpe Adria Trails, der die österreichischen und slowenischen Alpen mit der italienischen Adriaküste verbindet.

Mostnica-Schlucht

Dieser anspruchslose, aber schöne Weg folgt dem 2 km lange Schlucht des Flusses Mostnica oberhalb des Dorfes Stara Fužina. Der Weg führt entlang kristallklarer Flussbecken, die manchmal bis zu 20 Meter tief sind, und später weiter zum malerischen Voje-Tal. Halten Sie Ausschau und verpassen Sie nicht die charakteristische Formation der Schlucht, einen Felsen in Form eines Elefantenkopfes.

Wandern oberhalb des Pokljuka-Plateaus

Die endlosen Wälder der Pokljuka-Hochebene sind ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Wanderungen im Triglav-NationalparkDa man in größerer Höhe startet, kann man Panorama-Gipfel erreichen, für die man sonst mehr Zeit bräuchte. Das ist es auch, was es zu einem beliebter Ausgangspunkt für HüttenwanderungenVon den eintägigen Wanderungen ist Viševnik die einfachste und aussichtsreichste.

Die Sieben-Seen-Wanderung

Manche sagen, die Sieben Seen oder die Das Tal der Triglav-Seen ist das Herzstück des Nationalparks TriglavEr war auch der erste, der unter Schutz gestellt wurde. Die Wanderung dorthin führt Sie über viele authentische Almen und in die Tal der kristallklaren Bergseen. Sie können das Tal an einem Tag durchwandern, aber es ist am besten, es als Teil einer mehrtägigen Bergtour einzuschließen. Es ist einer der größten Höhepunkte des Parks, deshalb haben wir es in die meisten unserer Hüttenwanderungen mit einbezogen.

Viel Spaß beim Wandern in Slowenien
Viel Spaß beim Wandern in Slowenien

Berg Triglav

Für die erfahreneren Wanderer und diejenigen, die eine größere Herausforderung suchen, gibt es keine bessere Wahl als eine Besteigung des höchster Berg in Slowenien und der Namensgeber des Parks. Der Triglav ist eines der wichtigsten Symbole des Landes und niemand wird ein echter Slowene, wenn er nicht auf seinem Gipfel steht. Für ein umfassendes Erlebnis sollten Sie ihn in Ihr Programm aufnehmen. 3-tägige Hütte-zu-Hütte-Tour. Wenn das Erreichen des Gipfels Ihr Hauptziel ist, sehen Sie sich andere Triglav Touren.

Juliana-Pfad

Dieser Fernwanderweg führt Sie durch die Julischen Alpen in Slowenien. Sie führt durch malerische Täler, über Bergpässe, entlang von Flüssen, durch malerische Dörfer und Städte. Sie ermöglicht es Ihnen, die Schönheit der Julischen Alpen zu entdecken, ohne sich zu hoch in die Berge zu begeben.

Erleben Sie die Schönheit des Nationalparks Triglav auf einigen der besten Hütte zu Hütte Wandertouren.

KreuzChevron-Down